Skip to main content

Engagement der DAT

Coronakünstlerhilfe - www.coronakuenstlerhilfe.de

Die Kultur- und Kreativbranche ist- vielleicht stärker als alle anderen Branchen- durch die notwendigen Beschränkungen in Zeiten der Pandemie bedroht. Sie war die Erste Branche, die vom Shutdown betroffen war und wird die Letzte sein, die die Freiheit wieder zurückerlangt.

Die Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig es ist einander zu unterstützen. „Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.“ (Richard von Weizsäcker)

www.coronakuenstlerhilfe.de

Hauner Verein

Der „Hauner Verein“ unterstützt seit 1846 mit all seiner Kraft Projekte, die den Kindern der „Haunerschen“ zu Gute kommen und die nicht durch öffentliche Träger finanziert werden. Das können medizinisch-technische Geräte sein, die die Heilungschancen verbessern, mehr Personal oder einfach nur Dinge, die Freude machen, wie z.B. die Klinik-Clowns oder ein neuer Spielplatz.

Wir unterstützen gerne den Verein mit einer Spende in Höhe von 500,00 €.

Weihnachten 2019

Unsere Herzensangelegenheit zur Weihnachtszeit:

Seit seiner Gründung im Jahr 1846 steht das Dr. von Haunersche Kinderspital im Herzen Münchens für Exzellenz im Dienste kranke Kinder.

Dennoch gibt es heute große Defizite in der klinischen Betreuung kranker Kinder: Können Sie sich vor stellen, dass Ärzte und Schwestern kaum mehr Zeit haben, weinende Kinder zu trösten, kranke Kindern auf altersgerechte Art und Weise über ihre Erkrankungen aufzuklären?

Die Care-for-Rare Foundation stellt sich der Verantwortung, diese Versorgungslücke zu schließen. Um die Rechte kranker Kinder auf Schutz, Entwicklungsförderung und Teilhabe besser zu achten, soll am Dr. von Haunerschen Kinderspital in Anlehnung an bewährte Programme in den USA ein deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt etabliert werden. Sogenannte „Child Life Specialists" sind neben Pflegenden und Ärzten eine dritte professionelle Säule - sie haben Zeit, kranke Kinder zu trösten, ihnen Mut zuzusprechen, sie auf schmerzhafte Eingriffe vorzubereiten und medizinische Vorgänge in kindgerechte Sprache zu übersetzen.

Wir möchten deshalb an die Kinder denken, denen es nicht vergönnt ist, so glücklich zu sein. Daher verzichten wir in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente an unsere Mandanten und Geschäftspartner und unterstützen partnerschaftlich das Pilotprogramm „Child Life Specialist Pilotprogramm“ des Dr. von Haunerschen Kinderspitals mit einer Spende über 2.500 Euro.

Tierschutzverein München e.V.

Das Team des Tierschutzvereins München e.V. rettet ausgesetzte Hundebabys und wehrlose Opfer des illegalen Welpenhandels.

Spende: 200,00 EUR

Beste Hilfe für alle kranken Kinder

Seit zehn Jahren setzt sich die Care-for-Rare Foundation erfolgreich für kranke Kinder ein: Wenn seltene Krankheiten nicht erkannt werden, wenn Diagnostik noch nicht von den Krankenkassen finanziert wird, wenn neue Therapien gebraucht werden, wenn Kinder eine kindgerechte und ganzheitliche Betreuung benötigen - dann hilft Care-for-Rare überall dort, wo das Sozialsystem Lücken hat, sind kranke Kinder und ihre Eltern die Leidtragenden. Hier, wo Eigeninitiative und Engagement gefordert sind, beginnt die Arbeit der Care-for-Rare Foundation - zum Wohl von Kindern mit schweren, chronischen und seltenen Erkrankungen.

Stiftung Weltbevölkerung

Uns war es ein Anliegen die DSW mit einer Spende in Höhe von 1.000,00 € bei Ihren Projekten zur Aufklärungsarbeit in Entwicklungsländern zu unterstützen. Über die Projekte der DSW in Ostafrika erfahren junge Menschen, wie sie sich vor ungewollten Schwangerschaften und einer Ansteckung mit HIV schützen können. Zudem lernen sie durch unsere Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, wie sie ein eigenes Einkommen erwirtschaften können. Damit hilft die DSW, den Menschen dort sich selbst aus der Armut zu befreien.

Ihre DAT Vermögens - Manufaktur

Tasso e.V.

Unser kleiner Theo ist sehr freiheitsliebend und temperamentvoll - ein kleiner Grieche eben. Eines Morgens beim Spazieren gehen im Englischen Garten, ist ihm eine Hündin über den Weg gelaufen, die er so attraktiv fand, dass er ihr umgehend hinterher ist. Leider waren Frau und Herr Hanke nicht ganz so schnell - sie müssen hier eindeutig noch etwas trainieren - und weg war unser kleiner Freund. Gott sei Dank, gibt es den Tiernotruf - Tasso e.V., der die beiden dabei unterstützt hat, Theo wiederzufinden. Der Tiernotruf hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mensch und Tier auch in solchen Situationen wieder zusammenzubringen - Vielen Dank dafür!

Ihre DAT Vermögens - Manufaktur

Hundegarten Serres

Wie viele unserer Mandaten wissen, haben wir seit dem Jahr 2017 unseren Theo Hanke im Team. Theo wurde von Familie Hanke aus Griechenland gerettet. Das Städtische Tierheim in Serres beherbergt derzeit ca. 700 Hunde und ist für diese Anzahl an Hunden nie ausgelegt worden, entsprechend bescheiden ist daher die Lebensituation der Hunde. Der Verein Hundegarten Serres arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 2011 intensiv daran, nicht nur Hunde in ein neues Zuhause zu vermitteln, sondern auch die Lebensituation der Tiere in Griechenland zu verbessern. Daher wollten wir als DAT auch hier zum gelingen Beitragen und haben eine großzügige Spende geleistet.

Ärzte ohne Grenzen

Zum wiederholten Male erklären wir es zu unsere Herzensangelegenheit zur Weihnachtszeit ein Projekt zu unterstützen. In diesem Jahr verzichten wir wieder auf Weihnachtspräsente an unsere Mandanten und Geschäftspartner und unterstützen partnerschaftlich die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ mit einer Spende über 3.000,00 €. Ein immer wiederkehrendes Projekt, welches unsere Hochachtung für das Engagement derer verdient, die mit viel Zeit und teilweise unter Einsatz ihres Lebens an den Brennpunkten dieser Welt aufgrund ihrer Berufung helfen.

Ihre DAT Vermögens - Manufaktur

Mission Restore Hope 2017

Ein weiteres Projekt in 2017 umfasste die Unterstützung der Kinder in Manila, die mit einer Mund-Kiefer-Gaumenspalte leben müssen.

Dr. Christopher Wachsmuth ist Mitbegründer und Deutschland-Vorsitzender des Vereins „Operation Restore

Hope“, der sich seit Mitte der 1990er-Jahre speziell um Kinder aus den

Armenvierteln der Philippinen kümmert, die etwa von lippen-kiefer-Gaumenspalten, hand- und Fußdeformitäten oder tumoren sowie Verletzungen betroffen sind. Für ihn ist es bereits die 19. ORH-Mission, die ihn wieder für eine intensive Woche in das HOSPITAL NG PARANAQUE Krankenhaus nach Manila bringt. Mit ihm reisen in diesem Jahr Dr. Jeffrey Fairley (Plastischer Chirurg), Jana Völpel (Anästhesistin), Dirk Deumeland (stellvertretender Vorsitzender von ORH e.V.) und Sylke Schumann (Fotografin, Berichterstatterin und Administration).

Unsere Gäste konnten mit dem Kauf eines Bildes die Operation eines Kindes ermöglichen und die Zukunft dieses Kindes wirksam verändern.

Wir sind stolz, gemeinsam insgesamt mit 4.500,00 Euro für den nächsten Aufenthalt in Manila geholfen zu haben.

Kurze Berichterstattung zur Mission Restore Hope 2017

Patenschaft bei World Vision

Unsere Patenschaft bei World Vision trägt Früchte


Vietnam entwickelt sich rasant. In den Bergregionen spüren die Menschen den wirtschaftlichen Aufschwung aber kaum. Rund ein Drittel ist bitterarm. Umso wichtiger ist es, sich zu engagieren. So, wie DAT ihr Patenkind Thai Thi Phuong Tho unterstützt. Wir freuen uns, Ihnen ein paar aktuelle Eindrücke übermitteln zu können:

Mit Unterstützung von World Vision haben die Mitglieder des „Herz für Kinder-Klubs“ an der Schule ein Lesefest veranstaltet. Die lebendige Atmosphäre ist den glücklichen Gesichtern der Teilnehmer des Festivals anzusehen. Jeder hatte eine Chance zu Wort zu kommen und die schwächeren Schüler wurden von den Klubmitgliedern ermuntert und gestärkt, ihre Fähigkeiten in ihrem eigenen Rhythmus zu entwicklen.

Weihnachten 2016

Es ist uns ein inniges Anliegen auch in diesem Jahr wieder ein Projekt zu unterstützen, welches uns sehr nahe geht. Die „Bärenherz-Stiftung“ unterstützt Einrichtungen für Familien mit schwerstkranken Kindern, die eine geringe Lebenserwartung haben, insbesondere Kinderhospize. Der Stiftung ist es ein Anliegen, Familien zu entlasten, die ihre unheilbar erkrankten Kinder rund um die Uhr betreuen und pflegen.

„Herzen und Hände zu öffnen für schwerstkranke Kinder und ihre Familien – dafür möchte ich mich einsetzen. Leben und Sterben in menschlicher Würde und liebevoller Begleitung – dafür steht unsere Initiative Bärenherz Leipzig e.V.“

Das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig hilft Kindern mit einer lebensbegrenzenden Krankheit sowie ihren Familien. Denn in ihrer Lage haben es nicht nur die erkrankten Kinder schwer, sondern auch ihre Eltern und Geschwister, ihre erweiterte Verwandtschaft und die Freunde. Neben der Angst, sind die Eltern und die Geschwister rund um die Uhr mit der Pflege und der Organisation der Familie beschäftigt.

Neben den ganzen Bemühungen, der aufwendigen Pflege und dem Willen, den Alltag bestmöglich zu meistern, wachsen die Sorgen um Geschwister und Freunde, die ebenfalls Aufmerksamkeit und Unterstützung brauchen. Hierzu fehlen aber oftmals die Kraft und die Zeit.

Die notwendigen Mittel, in Form von Unterkünften, Versorgung und einer Begleitung, werden durch den Förderverein zur Verfügung gestellt. Um diese jedoch finanzieren zu können, und um gleichzeitig den Familien in dieser schwierigen Situation etwas beistehen zu können, bedarf es einer kleinen Spende.

Wir sind zutiefst betroffen von dem Schicksal dieser Kinder, sowie deren Familien und Freunden. Es liegt uns besonders am Herzen diesen Menschen zu helfen, um Ihnen ihr Umfeld in dieser schweren Situation, so angenehm wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund haben wir uns entscheiden, die „Bärenherz-Stiftung“ mit einer großzügigen Spende zu unterstützen.

„Hilfe die von Herzen kommt. Gemeinsam Bärenstark!“