Kreditmanagement

- Liquidität ist Trumpf

In den vergangenen Jahren haben die Zentralbanken zur Bekämpfung diverser Krisen überreichlich Geld in die Volkswirtschaften gepumpt und ihre Bilanzen aufgebläht, um die Konjunktur zu stärken und Staaten vor der Pleite zu bewahren. Der Preis des Geldes, der Zins, wurde quasi abgeschafft. Bereits seit 2016 liegt der Leitzins in Europa bei null. Kredite sind deshalb heute zu Konditionen zu bekommen, die in der Vergangenheit unvorstellbar erschienen.
Andererseits aber haben die Regulierungsanforderungen zuletzt deutlich zugenommen. Diese Verschärfungen wirken sich jetzt bereits aus und könnten die Kreditvergabe in Zukunft noch stärker beeinflussen. Gleichzeitig wird es nicht ewig bei den aktuellen Zinsbedingungen bleiben. In den USA dürften die Währungshüter die Zinswende bereits im Frühjahr einleiten, in Europa wird ein erster Zinsschritt für dieses Jahr erwartet. Auch geopolitische Entwicklungen spielen eine Rolle, die zum Teil noch nicht absehbar sind. Finanzierungen dürften also im Preis steigen. Gezieltes Kreditmanagement ist deshalb aktuell besonders wichtig. Aber in der momentan für Schuldner günstigen Phase sollten Sie sich vor allem großzügige Kreditlinien möglichst langfristig sichern, um in Ihrem Kredit- und Vermögensmanagement flexibel zu bleiben. Wir unterstützen sie mit unserem Know-how aus fast 30 Jahren Vermögensmanagement gerne dabei und sorgen mit unseren unabhängigen Partnern für intelligente Vorsorge.

EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie kann für Verzögerungen sorgen

Regulierung kann auch für vermögende Investoren zur unangenehmen Belastung werden. So soll die EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie Banken und Kreditnehmer vor Überschuldung schützen. Gleichzeitig aber hat sie selbst für Kreditnehmer bester Bonität den Vertragsabschluss erschwert. Die EU-Kreditrichtlinie schreibt Banken vor, welche Anforderungen Kreditnehmer erfüllen müssen. Das Verfahren kann die Wartezeit bis zur Zustimmung zu einem Kreditanliegen durch das Kreditinstitut deutlich verlängern. Gerade wenn die Richtlinie sehr eng ausgelegt wird, sind Komplikationen für Banken, Immobilienkäufer und Verkäufer nicht ausgeschlossen. Dabei bezieht sich die EU-Kreditrichtlinie nicht nur auf Erstfinanzierungen, sondern auch auf die im Normalfall unkomplizierteren Anschlussfinanzierungen. Je frühzeitiger wir für Sie einen umfassenden Kreditrahmen sichern können, desto besser.

Vertragsmodalitäten sind entscheidend

Beim Kreditmanagement kommt es entscheidend auf die Vertragsmodalitäten an. Mit einer Zweckerklärung wird bei einem Immobilienkauf die Bestellung der Grundschuld mit dem Darlehen verbunden. So kann die Bank nur auf die Tilgung des tatsächlich noch bestehenden Darlehensbetrages bestehen, wenn es zu einer Auseinandersetzung kommt. Zudem wird durch eine Zweckerklärung gesichert, dass die Grundschuld nur für den festgelegten Sicherungszweck der Immobilie verwendet wird.
Für Grundschulden gibt es enge und weite Zweckerklärungen. Die enge Zweckerklärung beschränkt sich auf Höhe und Zinssatz des Darlehens sowie die Verwertungsrechte der Bank. Die weite Zweckerklärung dagegen nutzen Banken als Absicherung für alle aktuellen und künftigen Verbindlichkeiten. Sie betrifft also nicht nur das Immobiliendarlehen selbst, sondern sämtliche Verbindlichkeiten gegenüber der Bank. Aus Investorensicht ist die enge Zweckerklärung deshalb in der Regel vorzuziehen. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach der optimalen Lösung – auch in Bezug auf eine mögliche Grundschuldaufteilung, mit der sie einen Teil der Grundschulden freibekommen, sobald ein Teildarlehen abgezahlt ist.

Darlehen für spätere Investitionen sichern

Langfristige Planung ist im Kreditmanagement von entscheidender Bedeutung. Viele Bürger wollen erst im fortgeschrittenen Alter in Immobilien investieren. Andere möchten sich die eigene Immobilie auch im Alter erhalten und es stehen unter Umständen umfangreiche Sanierungen an. Gerade in der postprofessionellen Phase ist es trotz exzellenter allgemeiner Vermögenslage oftmals schwierig, überhaupt noch Kredite zu bekommen. Mit einer Grundschuld können Sie Kreditmöglichkeiten „auf Vorrat“ sichern, also Finanzierungen schon vor dem Erreichen des Rentenalters abschließen. Angesichts des aktuellen Zinsniveaus sind Kredite auf dieser Basis zu attraktiven Konditionen zu bekommen. Dabei gilt als erste Priorität: Halten Sie die Tilgung niedrig und sichern sich damit maximale Liquidität und Flexibilität. Wir finden gemeinsam mit unseren unabhängigen Partnern die optimale Lösung.

Beratung

Möchten Sie mehr über unser
Kreditmanagement erfahren?

Morbi ac felis. Nunc egestas, augue at pellentesque laoreet, felis eros vehicula leo, at malesuada velit leo quis pede.

Kontaktieren Sie uns

  • In 2004 bekam ich Kontakt zur DAT. Anfangs war ich total skeptisch. Was sollte die DAT anders machen, als die vielen anderen „Vermögens­berater­gesellschaften“?

    Weiterlesen

    - Dr.med. Kornelia Jahn, Dresden

  • Herr Saupe ist seit 6 Jahren mein Anlageberater. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass er sehr kompetent, ehrlich und sympathisch ist. Er bietet eine fundierte und umfangreiche Beratung für die Vermögensplanung an.

    - Dr. rer nat Nicolas Delaroque

  • DAT analysiert unsere Lebenssituation jedes Jahr aufs Neue gründlich und beweist dabei viel Geschick. Die nachhaltige Treffsicherheit der Prognosen und Analysen ist jedes Mal wieder beeindruckend.

    - Geschäftsführender Schreinermeister, 52, Aschau

  • Mit der DAT verbindet mich eine jahrelange vertrauensvolle und ergebnisreiche Zusammenarbeit. Ich fühle mich optimal beraten und habe jederzeit einen Ansprechpartner, der mich und meine gesamte Familie unterstützt.

    - Fotograf, 48 Jahre, Berlin

  • Ich merkte zum ersten Mal bei einem Finanzberater, dass meine ganz individuelle Situation der Ausgangspunkt für alle Überlegungen sein sollte. Ein tiefer Einschnitt lag hinter mir, ich brauchte eine neue Ausrichtung – auch in Finanzdingen.

    - Prof. Dr. med. Tobias Back, Dresden

  • Regelmäßig bekomme ich eine dezidierte Information zu meinen Vermögenswerten und deren Entwicklung. Aus den regelmäßigen Kontakten ist so mittlerweile eine Freundschaft geworden.

    - PD Dr. med. R. Konopke

  • Ich möchte als dankbarer Kunde all denjenigen Mitmenschen die DAT als Finanzberater empfehlen, die in Zeiten schwerer wirtschaftspolitischer Verfehlungen nach sinnvollen Finanzkonzepten in eigener Sache suchen.

    - Dr. Friedemann Meisse

  • Nach nun 4 Jahren (zugegeben ein noch kurzer Zeitraum) kann ich nur sagen, dass die DAT mein Leben äußerst positiv verändert hat. Meine Finanzen sind aufgeräumt und ich habe das Gefühl das für die aktuelle Wirtschaftssituation adäquate getan zu haben.

    - Dr. Daniel Müller

  • Danke an die DAT! Aufgrund vieler negativer Erfahrungen mit diversen „Versicherungen“, insbesondere während meiner Studienzeit war ich ziemlich skeptisch beim Erstkontakt mit der DAT. Inzwischen besteht ein tolles Verhältnis zur DAT, ich bin bisher noch nie so professionell und individuell beraten und betreut wordem.

    - Markus Batereau

  • Ich selbst dachte auch bis vor vier Jahren, gut investiert zu haben. Dachte ich. Bis mir Herr Knispel offenbarte, wie arm ich mit meiner Strategie im Rentenalter wirklich wäre. Was ich genau geändert habe, verschweige ich hier. Auf alle Fälle: es lohnt sich.

    - PD Dr. Dr. A. Eckert

  • Die freundliche, kompetente und stets fachlich solide Beratung führte immer zu einem guten Gefühl den richtigen Partner in Finanzangelegenheiten zu haben. Wenn man wie ich nicht aus dem Finanzsektor kommt ist es gut zu wissen, dass es jemanden wie den Berater von DAT gibt, der meine Geldangelegenheiten gewinnbringend und zukunftsorientiert regelt.

    - Uwe Arnold, Porta Möbel Handels GmbH & Co. KG

  • In Zeiten schwer zu durchschauender Veränderungen in den Bereichen Versicherungswesen, Banken und Kapitalanlage wird eine unabhängige, seriöse Beratung immer bedeutungsvoller. Wir haben wertvolle Entscheidungshilfen in den Bereichen nachhaltiger Vermögensbildung und Versicherung erhalten.

    - Dr. Kathrin und Michael Böhme, Quedlinburg

  • Seit über 10 Jahren betreut mich Herr Saupe in finanziellen Angelegenheiten meiner Altersvorsorge. Er ist bei unseren Gesprächen immer sehr gut vorbereitet, aussagekräftig und ehrlich. Deshalb respektiere und vertraue ich ihm sehr. Ein großes Dankeschön an das gesamte Team von DAT, dass stets mit großem Engagement unterwegs ist.

    - G. Hartwig

Insights

Neue Gesetze, Verordnungen und Chancen? Wir haben ökonomische und politische Zusammenhänge im Blick und rechnen hoch, welche Chancen und Risiken sich daraus für Ihr Vermögen ergeben. In unserem Blog ordnen wir aktuelle Entwicklungen für Sie ein und beziehen Position.