Skip to main content

Imformationen zum Umgang mit Beschwerden (§17 VersVermV)

Die DAT Vermögensmanagement GmbH legt großen Wert darauf, Ihnen zu jeder Zeit den bestmöglichen Service zu bieten. Falls Sie dennoch einmal nicht zufrieden sein sollten, bitten wir Sie um umgehende Kontaktaufnahme.

Als Beschwerde gilt hierbei jede Äußerung der Unzufriedenheit, welcher ein Mandant oder Interessent an die DAT im Zusammenhang mit der Erbringung einer Dienstleistung der DAT als Versicherungsvermittler richtet.

Wir benötigen folgende Angaben, um Ihrem Anliegen nachgehen und dieses ggf. beheben zu können:

• Ihren Namen und Ihre Postanschrift oder E-Mail-Adresse

• Ihre Rufnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind

• die beste Zeit für einen Anruf

• Beschreibung Ihres Anliegens mit Angabe von Daten, Beträgen und sonstigen nützlichen

Informationen

• Vorschlag/Antrag des Mandanten / Interessenten zur Lösung des Sachverhalts

 

Auf folgenden Wegen reichen Sie eine Beschwerde ein:

Brieflich:

DAT Vermögensmanagement GmbH
Möhlstr. 19
81675 München 

Per E-Mail: Senden Sie uns eine E-Mail an j.hinrichs@dat-ag.de

 

So wird Ihre Beschwerde bearbeitet:

Schnelle Lösung:

Wir sind bemüht, Ihrer Beschwerde zeitnah und unverzüglich zu beantworten. Sie erhalten unverzüglich eine Eingangsbestätigung und wir unterrichten Sie über das Verfahren der Beschwerdebearbeitung sowie die ungefähre Bearbeitungszeit.

Individuelle Lösung:

Wir setzen uns mit jeder Beschwerde auseinander und erarbeiten eine individuelle Lösung. Wir nehmen dabei Recherchen vor, um alle notwendigen Informationen zu erhalten. Sollten wir für die Beantwortung der Beschwerde mehr Zeit benötigen, unterrichten wir Sie über die Gründe der Verzögerung und darüber, wann die Prüfung voraussichtlich abgeschlossen sein wird..

Antwort:

In unseren Antwortschreiben teilen wir Ihnen das Ergebnis unserer Untersuchung mit. Gerne besprechen wir das Ergebnis auch persönlich mit Ihnen. Sollten wir feststellen, dass Ihre Beschwerde einen Gegenstand betrifft, für den wir nicht zuständig sind, informieren wir Sie umgehend hierrüber und teilen Ihnen, soweit uns dies möglich ist, die zuständige Stelle mit.

Auf Wunsch erteilen wir Ihnen alle Benachrichtigungen und Informationen schriftlich.

Sofern wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht vollständig nachkommen können, erläutern wir Ihnen die Gründe hierfür und weisen Sie auf etwaig bestehende Möglichkeiten hin, wie Sie Ihr Anliegen weiterverfolgen können.